• federn6

    federn6

  • federn1

    federn1

  • federn7

    federn7

  • federn2

    federn2

  • federn5

    federn5

3-D-Planung der SCHNEIDER S 140-5

Die Stabilisatoren-Projekttage vom 26.10. - 13.11. 2015 waren ein voller Erfolg. Alle Beteiligten haben ein äußerst positives Feedback abgegeben. Firmen und Besucher aus 8 Ländern und 4 Kontinenten konnten sich in Reutlingen darüber informieren, wie komplexe Fertigungsabläufe mit Hilfe von Automationslösungen standardisiert werden können. In Expertenrunden und Fachgesprächen wurden Erfahrungen und das Know-how im Einsatzbereich vergüteter Rohre in der Stabilisatorenfertigung ausgetauscht. Zu diesem Thema zeigten wir unsere servohydraulische Pressanlage SCHNEIDER S 140-5, die speziell für die mehrstufige Herstellung komplexester Endengeometrien moderner Stabilisatoren konzipiert wurde. Die Redakteure vor Ort haben angekündigt, ausgiebig über dieses Event in den einschlägigen Fachzeitschriften „Blech“ sowie „Bänder, Blech, Rohre“ zu berichten. Auch das Medium „Draht“ wird von uns mit Pressetexten und Fotos versorgt.


Realisierte Anlage während der Projekttage in Reutlingen

SCHNEIDER S 140-5:

  • Flexible Fertigungszelle (Plätten, Biegen, Lochen/ Beschneiden u.Kalibrieren)
  • Optische Vermessung
  • Induktive Erwärmung
  • Temperaturüberwachung (optional)
  • Servo-Hydraulische Presse
  • Kraft-Weg-Überwachung (optional)
  • 2 Stück Handling-Roboter Fabr. KUKA
  • Zu- u. Abführung flexibel
  • Rückkühler (optional)
  • Werkzeugsystem mit 5 Stationen
  • Datenspeicherung

Coiler Kaltumformung Federn für Coil- und Stangenmaterial

Technische Daten (Auszug):

  • 11 gesteuerte Servo-Achsen
  • Antrieb Wickeln über Torque-Motor
  • Zug- u. Druckfedern, Konische Federn
  • Dorndurchm.: Ø 50 - 390 mm
  • Drahtstärken:
    Coilmaterial: Ø 8 - 36 mm
    Stange: Ø 8 - 26 mm
  • Automatische Entnahme
KUKA Systempartner
  • firma-nacht

    firma-nacht

  • firma-tag

    firma-tag

  • innenaufnahme

    innenaufnahme

  • luftaufnahmen

    luftaufnahmen

 

Kontinuierlich hohe Auftragszahlen und Bedarf nach mehr Fläche veranlasste uns zu dem Bau eines neuen Firmengebäudes. Dort sind seit 2014 die Produktionsschritte Entwicklung und Konstruktion, Endmontage, Inbetriebnahme und Probelauf untergebracht.

Wir produzieren unterschiedlichste Maschinentypen für Deutschland und exportieren unsere Maschinenentwicklungen nach Europa, Japan, China und Brasilien